Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Social Media’

Pinterest verdoppelt Benutzer innerhalb der letzten drei Jahre

Nach der Studie des „Pew Research Center“ hat Pinterest in den letzten drei Jahren einen großen Nutzerzuwachs erzielt. Im Jahr 2012 waren es 15%, nun sind es 31% aller Personen der Umfrage, welche 1907 Erwachsene umfasste. Die Benutzerzahl wurde somit verdoppelt.

Unangefochten auf Platz 1 ist immer noch Facebook mit 72% aller Erwachsenen. Das Wachstum zwischen 2012 und 2015 beträgt aber lediglich 5%.

Mehr…

IFTTT integriert Pinterest

Der Automatisierungsdienst IFTTT (If This Then That) nutzt nun das API (Application Programming Interface – Programmierschnittstelle) von Pinterest.

Dieser Service ermöglicht es, verschiedenen Aktionen automatisiert auszuführen, wodurch viele Handlungsschritte vereinfacht werden sollen. Zurzeit gibt es ca. 25 Aktionen, die sich in Zukunft aber noch vervielfältigen werden.
if_p_then_t
Mehr…

Tags:

Sammlungen: Google+ entdeckt Pinterest

Pinterest hat es mit den Boards vorgemacht: Eine Sammlung von verschiedenen Inhalten, denen Benutzern folgen können. Auf dieses Erfolgskonzept baut jetzt auch Google+, mit der Funktion „Sammlungen“ an.


Mehr…

Hashtags in Pinterest

Raute
Hashtags wurden erstmals im Jahr 1988 als Raum-Namen im Chat-System IRC (Internet Relay Chat) verwendet. Dort konnte man mit dem Befehl /join #RaumNamen in einen beliebigen Raum wechseln und bei Nichtbestehen auch eröffnen.


Mehr…

Pinterest wird durchschnittlich 89 Minuten besucht

Durch eine neue Statistik von ComScore wird ersichtlich, wie lange beliebte Social-Media-Plattformen besucht werden. Man spricht hier von der Verbleibzeit, also der Zeit zwischen dem Anmelden und Abmelden eines Users auf einer Seite.

Mehr…

Apple erwägt Kauf von Pinterest-Konkurrent

Laut dem „Business-Insider“ will der IT-Konzern Apple das Start-Up-Unternehmen „Fancy“ kaufen.

„Fancy“ ist ein Social-Commerce-Netzwerk, bei dem Produkte direkt über die Online-Seite bestellt werden können. Als größte Hauptinvestoren zählen Gucci und Yves Saint Laurent.

Im Moment lassen sich auf der Internetseite nur Designer-Produkte erwerben.

Das Start-Up-Unternehmen erhält einen Anteil von 10% an den Verkäufen, hat 20 Mitarbeiter und wird auf ca. 100 Millionen US-Dollar geschätzt.

Mehr…

Google Authorship

Google Authorship ist ein Dienst von Google, der es ermöglicht, Euer Google+ Profil mit der eigenen Webseite oder dem eigenen Blog zu verbinden. Zu jedem Suchmaschinentreffer, der auf Eure Internetpräsenz verweist, wird das Profilbild und ein Link zu dem eigenen Google+ Profil angezeigt. Dadurch wird zum einen Google+ für Blogger und Webseitenbesitzer interessanter, zum anderen dient es auch als gute Eigenwerbung für den Autor.



Mehr…

WordPress: Verbund mit Facebook und Twitter

Wenn Ihr möchtet, dass alle Blogeinträge, die Ihr mit WordPress veröffentlicht, auf Eurer Facebook- und Twitter-Seite angezeigt werden, müsst Ihr zum einen die Facebook-Applikation „RSS Graffiti“ zu eurem Facebook-Account hinzufügen und zum anderen das WordPress-Plugin „WP to Twitter“ für die Anbindung an Twitter installieren.

Es gibt viele weitere Möglichkeiten, WordPress mit den Social-Media-Plattformen zu verbinden (z. B. „networkedblogs“ in Kombination mit der offiziellen Facebook-Twitter-App) – ich halte aber die oben genannten Plugins für die besten!

Was macht die Plugins so besonders?

Beide Plugins bieten viele Optionen, so dass man z. B. den Link-Statistik-Dienst „bit.ly“ mit einbinden kann. In „WP to Twitter“ lässt sich genau einstellen, wie der Eintrag auf Twitter formatiert werden soll. In „RSS Graffiti“ bieten sich dafür auch einige Möglichkeiten.
Und noch viel wichtiger: Beide Plugins bieten gute „Wiederherstellungs-Lösungen“, falls man einen bereits veröffentlichten Blogeintrag in Twitter oder Facebook löscht. Bei vielen anderen Plugins oder externen Diensten hat man dann in den Social-Media-Plattformen einen Eintrag weniger als im Blog.

Mehr…