Startseite > Social Media > IFTTT integriert Pinterest

IFTTT integriert Pinterest

Der Automatisierungsdienst IFTTT (If This Then That) nutzt nun das API (Application Programming Interface – Programmierschnittstelle) von Pinterest.

Dieser Service ermöglicht es, verschiedenen Aktionen automatisiert auszuführen, wodurch viele Handlungsschritte vereinfacht werden sollen. Zurzeit gibt es ca. 25 Aktionen, die sich in Zukunft aber noch vervielfältigen werden.
if_p_then_t

Hier beispielhaft zehn Aktionen, die bereits realisiert wurden:

  1. Pins auf Reddit veröffentlichen
  2. Tweeten, wenn dir ein Pin gefällt
  3. Tweeten, wenn du einen neuen Pin veröffentlicht hast
  4. Pins von einer gewünschten Pinnwand auf tumblr veröffentlichen
  5. Jeden Pin, der dir gefällt, auf tumblr veröffentlichen
  6. Neue Instagram-Medien an eine Pinterest-Pinnwand pinnen
  7. Neue Instagram-Medien an eine Pinterest-Pinnwand pinnen, wenn #pin in der Titelzeile steht
  8. Neue Facebook-Fotos an eine Pinternet-Pinnwand pinnen, wenn #pin in der Titelzeile steht
  9. iPhone-Benachrichtigung erhalten, wenn ein Pin zu einer Pinnwand hinzugefügt wurde
  10. Jemandem eine E-Mail schicken, wenn du einen neuen Pin veröffentlicht hast

Welche Rechte benötigt IFTTT?

 

IFTTT Rechte

IFTTT Rechte

 

Wie auf dem Screenshot zu sehen, benötigt IFTTT Zugriff auf deine öffentlichen Informationen, Folger und Personen/Seiten, denen du folgst. Außerdem wird das Recht benötigt, Pinnwände zu erstellen, Pins zu speichern und verschiedenen Dingen zu folgen.

In den Pinterest-Einstellungen kann die Verbindung jederzeit getrennt werden.

Fazit:

IFTTT ist einer der ersten Dienste, die das API von Pinterest nutzen. Mal sehen, was die Zukunft noch bringt.

Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks