Startseite > Pinterest > Pinterest übernimmt Punchfork

Pinterest übernimmt Punchfork

Für eine unbekannte Summe hat Pinterest die 2 Jahre alte Plattform „Punchfork“ übernommen. Punchfork ist eine Seite, die es ermöglicht, Kochrezepte öffentlich zugänglich zu machen. Die Rezepte können bewertet werden und je nachdem, wie oft ein Rezept geteilt wurde, desto besser steht dieses in den Suchergebnissen oder den Sortierungsfiltern dar.
Punchfork
Punckfork ähnelt dem Aufbau von Pinterest. Beispielsweise wird auf dem Rezept-Titelfoto ein Link zur Quellseite gelegt. Da der Link aber noch einmal über dem Titelfoto angezeigt ist, könnt Ihr diesen manuell überprüfen und bei verdächtigen Linknamen reagieren und diesen nicht aufrufen bzw. an den Support melden. Eine gute Idee auch für Pinterest!

Wenn Ihr den Like-Button tätigt, wird das Rezept in eine „Like-Liste“ in Euer Profil übernommen. Diese dient als Speicherung der Rezepte. Weiterhin erscheint Euer Benutzerfoto rechts auf der Rezeptseite in einem Statistik-Bereich.

Bei Punchfork stellen Benutzer Rezeptideen zusammen und teilen diese mit der Community. Dies passt gut zum Schema von Pinterest und dort mangelt es auch nicht an Rezepten. Pinterest erwartet mit der Übernahme einen weiteren Benutzerzuwachs und alle bestehenden Punchfork-Mitglieder erfreuen sich über ein größeres Publikum. Punchfork wird in der nächsten Zeit in den Ruhestand befördert, denn in einer Mitteilung von Punchfork-CEO Jeff Miller heißt es „See you on Pinterest!“.

Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks
Du musst Dich anmelden um einen Kommentar zu schreiben