Archiv

Artikel Tagged ‘Boards’

Sammlungen: Google+ entdeckt Pinterest

Pinterest hat es mit den Boards vorgemacht: Eine Sammlung von verschiedenen Inhalten, denen Benutzern folgen können. Auf dieses Erfolgskonzept baut jetzt auch Google+, mit der Funktion „Sammlungen“ an.


Mehr…

Geheime Pinnwände

UPDATE: Eine Beschränkung der Anzahl der geheimen Pinnwände wurde nun aufgehoben. Dennoch gilt die allgemeine Limitierung von 350 Pinnwände.

Seit kurzem bietet Pinterest die Möglichkeit, drei geheime Pinnwände zu erstellen.
In diese Pinnwände tragt ihr Pins ein, die (noch) nicht für die Allgemeinheit sichtbar sein sollen (z. B. Projektarbeiten, Collagen oder Weihnachtsgeschenke). Weiterhin dürfen geheime Pinnwände auch mit Freunden geteilt werden, sodass zusammen privat gepinnt werden kann.

Mehr…

Die schönsten Urlaubsziele und Man-Cave

Bei Pinterest habt Ihr die Möglichkeit, Eure Lieblingsbilder der Öffentlichkeit zu präsentieren.
Dabei spielt es keine Rolle, ob diese Bilder der Wahrheit entsprechen oder fiktiv dargestellt sind.
Wichtig für den Erfolg von Bildern ist die Aussagekraft und die Wahrnehmung des Inhalts.

Ich habe zwei Boards mit schönen Urlaubszielen sowie „Man-Cave“ erstellt.
„Man-Cave“ (Männerhöhle) – gemeint ist damit ein Raum der speziell  für den Mann und seine Interessen eingerichtet ist.

Mehr…

Tags:

Verbesserung der Gruppen-Boards

Die Entwickler von Pinterest haben an den Board-Einstellungen gefeilt.
Früher war es möglich, jeden Follower seines Profils über die Board-Einstellung „Who can pin?“ zu einem Board hinzuzufügen. Somit konnte zwar die andere Person zum Füllen des „freigegebenen“ Boards beitragen, aber die Gefahr war groß, dass jemand die Funktion ausnutzt und die eigenen Follower zu Boards eingetragen wurden, an denen kein Interesse bestand. Die Boards wurden nämlich direkt ins Profil der Follower übernommen.


Mehr…

Neuigkeit: Board Covers

Seit kurzem ist es möglich, individuell für jedes Board ein „Board Cover“ zu erstellen. Somit kann man in erster Linie das Design der Boards ansprechender gestalten und passende Bilder als Cover verwenden.

Pinterest Repin: Wie kann man vorhandene Pins in Boards übernehmen?

Auf der Suche nach einem Hamburger, der mein Lieblingsessen darstellen soll, muss ich ein neues Board erstellen, da der Burger in keine meiner vorhandenen Boards (Fitness, Lustiges, Urlaub, Schnappschuss) passt. Aus diesem Grund erstelle ich ein Board mit dem Namen „Lieblingsessen“.

Nachdem dies geschehen ist, suche ich einen leckeren Burger in Pinterest. Dazu nutze ich einfach die Suche.

Wenn man einen guten Pin entdeckt hat, kann man diesen einfach mit dem Button „Repin“ in das neu erstelle Board hinzufügen und einen kleinen Text dazu verfassen.

Mehr…

Pinterest Einladung: Wie verläuft die Anmeldung?

Schonmal vorweg: Wer eine Einladung möchte, kann gerne einen Kommentar hinterlassen.

Um Mitglied der Online-Pinnwand Pinterest zu werden, muss man auf der Pinterest-Seite eine Einladung anfordern.
In der Regel dauert dies ein paar Tage. Andernfalls ist es möglich, einen Bekannten, der bereits Pinterest nutzt, nach einer Einladung zu fragen.

Warum benötigt man einen Facebook oder Twitter-Account um sich anzumelden?

Pinterest folgt automatisch Facebook/Twitter-Freunde, die den Dienst bereits nutzen.
Außerdem werden an der Facebook-Timeline alle Aktualisierung angezeigt, die man in Pinterest tätigt.
Pinterest erhofft sich mit der Anbindung eine Reduzierung von Spam.
Es ist aber möglich die Verlinkung zum Facebook oder Twitter-Konto jederzeit zu entfernen.

Mehr…